St.Antonius-Haus

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Gründung

E-Mail Drucken

Schwesternkonvent der Mauritzer Franzis-

kanerinnen, Münster

Im Jahre 1844 gründete Pater Christoph Bernsmeier den Orden in Telgte/Westf. Schon einige Jahre später wurde der Sitz von Telgte nach Münster verlegt. Dem überaus erfolgreichen Zweig des Ordens sind seit der Gründung mehr als 10.000 Schwestern beigetreten. In der deutschen Provinz leben zurzeit etwa 800 Ordensschwestern.

Neben der Bundesrepublik Deutschland ist der Orden weiterhin in Polen, Tschechien, Niederlande, Amerika, Haiti, Japan, Taiwan und Indien vertreten.

Der Ursprung und das Ziel der Gründung basieren auf der christlichen Nächstenliebe. Daraus resultiert, dass jedem Menschen geholfen wird, egal ob er alt, krank, behindert oder sich in einer sonstigen besonderen Lebenssituation befindet.

Dreißig Jahre nach Gründung des Ordens wurden die beiden ersten Ordensschwestern nach Sevelen gesandt, um bei der Bekämpfung einer Ruhrepidemie zu helfen. Seit 1874 bis zum 31. August 2012 waren immer Schwestern in Sevelen tätig.

ordenscchwester  ordensschwestern2